Wie man einen guten Roman besser macht

Manuskript-KorrekturSorgfältige Korrektur bringt mehr Leser!

Den Vorwurf hört man nicht erst seit gestern: Unter selbstpublizierten Büchern regiert der Schrott. Berüchtigt sind die Namen Stefan Knapp und Simone Kaplan.  Das ist schon ein besonderes Lesevergnügen. Ob beide das nun ernst meinen oder sich einen Riesenspaß mit der Gemeinde erlauben: Mit der sagenhaften Fehlerdichte stellen diese „Werke“ die absolute Ausnahme dar.
Bei den meisten anderen Selfpublishern ist mir etwas Interessantes aufgefallen. Schon wahr, oft genug finden sich unakzeptabel viele Fehler. Aber erstaunlicherweise sind es immer dieselben. (Wie auch bei meinen eigenen, ersten Gehversuchen.)
Unerfahrenheit? Scheuklappen? Kopf-in-den-Sand-Taktik?
Mag alles eine Rolle spielen. Doch ebenso erstaunlich ist, dass man diese sich stets wiederholenden Schreibmacken mit einfachen Mitteln beheben kann.
Das hat mich auf die Idee zu meinem Handbuch gebracht. Es herrscht offenbar der Irrglaube vor, die Korrektur eines Romans beschränke sich darauf, ihn zwei- oder dreimal gegenzulesen. Dabei entdeckt man zwar den einen oder anderen Tippfehler, eine krumme Formulierung, ein versehentlich ausgelassenes Satzzeichen. Die anderen Patzer, vor allem die in Bezug auf den Schreibstil, entgehen einem jedoch.

Mein Lieblingsbeispiel, das ich überraschend oft in Büchern gefunden habe, ist dies:

„Ich glaube, da drinnen ist jemand“, flüsterte sie leise.

Entdeckt?

Man muss wissen, wo sich der Fiesling versteckt. (Dabei ist dies noch ein harmloser Fall.)

In meinem Ratgeber weise ich auf die häufigsten Fehlerquellen hin. Hat man sie alle parat, gelingt eine umfassende Korrektur des Buches. Die ist wichtig, denn es gibt mehr und mehr Leser, die auf fehlerhafte Werke mit schlechten Rezensionen reagieren.

Für Intessierte gibt´s mein Büchlein in diesem kleinen Laden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s