Fatal-fatalistisch

Zustände kriegen

 

Kein Sprüchlein habe ich während des selfpublishing-Prozesses meines Romans häufiger gelesen als: Geben Sie ein fehlerfreies Manuskript ab! Amazon warnt auf seiner kdp-Plattform sogar, dass nur wenige Rechtschreib- oder Tippfehler zwei bis drei Sterne in einer Kundenrezension kosten können.

Zunächst einmal kann man nicht fehlerfrei schreiben, wenn man dazu etwas benutzt, das eine Tastatur hat. Und es ist nahezu unmöglich, hinterher ALLE Fehler aufzuspüren. Selbst in Druckwerken namhafter Verlage habe ich welche gefunden. Aber vom unbeleckten Schreibnovizen wird aus dem Stand Perfektion verlangt. Gut, man sollte es vermeiden. Aber ein oder zwei Tippfehler, die dem Schreiber bei der Korrektur eines 600-Seiten-Buches entgangen sind, halte ich für eine lässliche Sünde. Viel schlimmer, und darauf wird nirgendwo hingewiesen, ist der falsche Gebrauch der deutschen Sprache. Noch schlimmer ist es, wenn einem die Wortwatschen von Profis verpasst werden. Wie zum Beispiel ist diese Überschriftenzeile an der internen Sprachzensur vorbeigekommen?

„Von Gefangenen auf dem Rücksitz, Zuständen fatalistischer Umnachtung und menschlichen Paketen.“

(Süddeutsche online vom 20. Juli 2013, Autor: Gerhard Fitzthum. Der Artikel beschreibt eine Urlaubsreise im Auto in der Hauptferienzeit.)

Die Gefangenen auf dem Rücksitz sind griffig formuliert, die menschlichen Pakete ignoriere ich mal, aber was sind „Zustände fatalistischer Umnachtung“?

Umnachtung bedeutet „geistige Verwirrung“, fatalistisch bedeutet „schicksalsgläubig, schicksalsergeben“.

Fatalismus ist eine Geisteshaltung und dazu braucht man ein höher entwickeltes Gehirn. Eine Umnachtung denkt überhaupt nix, kann sich also auch nicht dem Schicksal ergeben. Zudem ist geistige Verwirrung bereits ein Zustand. Worin bestehen dann die vorangestellten anderen Zustände? Der ganze Humbug kommt ans Licht, wenn man das Konstrukt in seine Bedeutung übersetzt:

„Zustände [eines] schicksalsergebenen Verwirrungszustandes.“

So etwas kommt durch. Aber du, kleiner Selbstverleger-Autor, schreib gefälligst fehlerfrei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s