8 – Reinkarnation

Verfummeltes Leben

Deshnok, Rajasthan, Westindien:

Ratten (Custom)„DAS sind alles Autoren!

Südlich der reizvollen Stadt Bikaner in Rajasthan steht der Rattentempel Karni Mata. Benannt nach der Inkarnation der Frau des Vishnu.

Sie bat einst den Totengott Yama, den Sohn eines trauernden Geschichten-
erzählers wieder zum Leben zu erwecken. Als Yama sich weigerte, sorgte Karni Mata dafür, dass alle toten Geschichtenerzähler als Ratten wiedergeboren werden und brachte Yama damit um menschliche Seelen.
Hallo, Kollegen. Na, wenn das mal keine tröstlichen Aussichten sind. Frei Kost und Logis. Kann man im Diesseits oft nur von träumen.
Es soll mächtig Glück bringen, wenn einem eine Ratte über die Füße huscht. Mir sind gleich fünf drübergelaufen und eine wollte partout ins Hosenbein. Mein Herbergsvater in Bikaner meinte: „You must be a very lucky man, then.“

Glück ist allerdings eine extrem biegsame Angelegenheit. Möglich auch, dass ich mein gesamtes Glück schon verbraucht habe, als ich den Tempel wieder verließ. Vor dem Eingang muss man seine Schuhe abgeben. „Free service“, heißt es da. Holt man sie wieder ab, wird plötzlich Bakschisch fällig. (Es ist eine indische Rajasthan, Indien, Daniel Dekkard, Saigon SoundEigenart, auch aus dem Wörtchen „frei“ eine biegsame Angelegenheit zu machen.)
Anderen wurde in die Tasche gelangt, mir nicht.“

Advertisements